Frau befriedigen - Zielsicher zum Orgasmus!

Eine Frau zu befriedigen ist kein Hexenwerk. Wenn du weißt wie die weibliche Sexualität funktioniert und auf ein paar Dinge achtest, wirst du in der Lage sein, jeder Frau einen intensiven Orgasmus zu schenken. Nicht jede Frau ist gleich, deshalb ist es wichtig, deine "Technik" eine Frau zu befriedigen, ihrem Typ anzupassen. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen worauf es ankommt und wie du am Besten vorgehst.

Sorge für "Wohlfühlatmosphäre"

In puncto Sex sind die meisten Frauen im Gegensatz zu Männern ein wenig anders gestrickt. Während wir Männer an nahezu jedem Ort und auch bei widrigen Umständen in der Lage sind einen Orgasmus zu bekommen, braucht es bei Frauen Rahmenbedingungen, die ihnen einen Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben. Natürlich kann eine Frau auch mal schnell Sex auf der Bahnhofstoilette haben, dass sie dort zum Orgasmus kommt ist aber eher unwahrscheinlich. Damit sie sich wirklich gehen lassen und den Kopf ausschalten kann, solltest du für eine Umgebung sorgen, in der ihr nicht gestört werden könnt und sie sich wohl fühlt.

Bei Frauen beginnt der Sex im Kopf

Anders als bei uns Männern, ist für Frauen die mentale Verfassung und Stimulation das A und O für einen Orgasmus! Während bei uns Männern meistens schon ein paar Bilder von nackten Frauen genügen um in Stimmung zu kommen, brauch es bei Frauen schon etwas mehr. Sex entsteht bei Frauen zu 90% im Kopf, deshalb ist psychische Stimulation im ersten Schritt wichtiger als körperliche! Sie muss dir vertrauen und das Gefühl haben, dass du sie wertschätzt und respektierst. Ohne dem ist es fast unmöglich, dass eine Frau wirklich Lust auf Sex bekommt, geschweige denn einen Orgasmus. 

Versuche die Frau mental zu stimulieren, das schafft kein Penis der Welt. Wie? Mit Worten, einer selbstbewussten Ausstrahlung, mit Authentizität und gesunder, dezenter Dominanz! Auch Streicheleinheiten und Massagen (keine Intimmassage ;-)) eignen sich wunderbar. Bevor du beginnst eine Frau körperlich zu stimulieren, sorge immer erst dafür ihren Geist zu stimulieren! Wenn du es schaffst, dass sie feucht wird ohne sie überhaupt berührt zu haben, hast du alles richtig gemacht!!

Die Wege zum Orgasmus

Die wenigsten Frauen kommen durch reinen Geschlechtsverkehr zum Orgasmus. Natürlich spielt der Erregungszustand zu Beginn des GV eine große Rolle. Hast du deine Partnerin mit Hilfe deiner Finger oder der Zunge schon so heiss gemacht, dass sie kurz vor ihrem Höhepunkt steht und beginnst sie dann zu stoßen, kann das bei einigen Frauen sehr schnell zu einem heftigen Orgasmus führen.

In der Regel kann man aber sagen, dass die Meisten die direkte Stimulation der Klitoris benötigen, um zum Orgasmus kommen. Entweder mit den Fingern oder oral. Zu beiden Spielarten habe ich einen ausführlichen Artikel geschrieben, in denen ich dir genau beschreibe, worauf du dabei zu achten hast und wie du am besten zu Werke gehst.

Ein oft unterschätzter Punkt ist deine Ausstrahlung. Frauen brauchen für einen intensiven Orgasmus viel psychische Stimulation. Umso mehr Lust sie vor dem Sex bereits auf dich hat, umso leichter und heftiger wird sie kommen. Wie ich dir im vorherigen Punkt beschrieben habe, beginnt bei Frauen der Sex im Kopf. Das ist verdammt wichtig. Deine Partnerin sollte richtig scharf auf dich sein bevor ihr loslegt, das ist die halbe Miete. Das kannst du ganz alleine mit den richtigen Worten und gesunder männlicher Dominanz erreichen.

Sobald du merkst, dass deine Partnerin psychisch auf Touren gekommen ist und dir gedanklich am liebsten die Klamotten vom Leib reißen will, ist der richtige Zeitpunkt um auf körperliche Stimulation überzugehen. Sei aufmerksam und achte darauf was sie will, jede Frau ist anders. Sie wird dir zu verstehen geben, wie schnell du vorgehen kannst. Es gibt kein Patentrezept in welcher Reihenfolge Sex abzulaufen hat und wie du sie zielsicher zum Orgasmus bringst. Ob du sie erst mit den Fingern verwöhnst, dann vögelst und sie hinterher weiter oral befriedigst oder umgekehrt, ist nicht wichtig. Es kann auch sein, dass sie zu Beginn schon so heiss auf dich ist und sofort deinen Schwanz in ihr spüren will. Es kommt immer darauf an.

Wichtig ist einfach zu wissen, dass der Großteil aller Frauen die direkte Stimulation des Kitzlers braucht um einen Orgasmus zu bekommen. Ob am Anfang, mittendrin oder am Ende spielt keine Rolle. Du kannst ihren Kitzler auch während du sie stösst mit deinen Fingern streicheln, dass macht viele Frauen extrem scharf! Wie du siehst, viele Wege führen nach Rom. 😉 Achte stets auf ihre Reaktionen, du wirst sehen was sie gerade braucht und was sie in diesem Moment antörnt.

Was ebenfalls viele Männer unterschätzen: Zeige deine Erregung! Das macht Frauen wahnsinnig an! Einigen Männern ist es unangenehm laut zu stöhnen und der Frau damit ihre Erregung zu zeigen. Es macht dich als Mann doch auch geil, wenn die Frau stöhnt, sich windet und zuckt während du sie verwöhnst. Mach es genauso, das wird ihr Erregungsniveau nochmal deutlich steigern.

Wichtig: Wenn du bemerkst, dass sie sich auf ihren Höhepunkt zu bewegt und kurz davor ist zu kommen, dann mache bitte genau mit dem weiter was du gerade tust! Auf keinen Fall in diesem Moment irgend etwas verändern. Das ist so als würdest du mit dem Fahrrad einen steilen Berg hinauf fahren und kurz vor dem höchsten Punkt ein Hindernis auftauchen und dir den Schwung nehmen. Es kann eine ganze Weile dauern bis du eine Frau dann wieder auf die Zielgerade bringen wirst.

Sextoys als Ergänzung

Sexspielzeug ist nicht zwingend notwendig um eine Frau zum Orgasmus zu bringen, kann aber eine willkommene Abwechslung oder Ergänzung sein. Auch hier haben Frauen natürlich wieder unterschiedliche Vorlieben, manch eine kann mit Sextoys überhaupt nichts anfangen, andere lieben sie. Ich würde aber sagen, dass die Mehrzahl Spaß daran hat.  😉 Allerdings würde ich nicht beim ersten Date mit Sexspielzeug um die Ecke kommen, hier braucht es schon eine gewisse Vertrauensbasis.

Die Palette an Toys ist riesig. Angefangen beim klassischen Dildo in allen Variationen über Liebeskugeln, Vibratoren usw. Auch Toys für Paare können interessant sein. Sexspielzeug lässt sich wunderbar in das Liebesspiel einbauen und kann die Intensivität des weiblichen Orgasmus durch die Decke gehen lassen.

Fazit:

Um eine Frau richtig zu befriedigen und ihr damit einen heftigen Orgasmus zu schenken sind folgende Punkte wichtig:

  1. Sorge dafür, dass sie sich wohl fühlt
  2. Nehme dir die Zeit, die Frau im Kopf auf Touren zu bringen! Das ist die halbe Miete!
  3. Strahle sexuelle Selbstsicherheit und dezente Dominanz aus
  4. Sei dir klar, dass Frauen die direkte und richtge Stimulation des Kitzlers benötigen um zum Orgasmus zu kommen
  5. Bleibe bei dem was du tust, wenn die Frau kurz vor ihrem Orgasmus steht

Wenn du dir diese Punkte einprägst und dich daran hälst, kann nicht viel schief gehen. Sei dir bewusst, dass dein Auftreten und deine Ausstrahlung einen entscheidenden Einfluss darauf haben werden, ob deine Partnerin kommen wird oder nicht. Hiermit meine ich deine sexuelle Selbstsicherheit. Für mehr Informationen klicke hier.

6. September 2020
>